Bürgerschützenverein Sinspert

Sinsperts Majestäten im Schützenjahr 2011 Drucken E-Mail
18.07.11: Der Sinsperter Schützenverein hat nun mit der Krönung auf Schützenfest eine Reihe an neuen Majestäten. Ermittelt wurden die Titelträger aber schon früher.

So wurde schon eine Woche vor Schützenfest mit den ersten Titelkämpfen begonnen: Am Sonntag, den 26. Juni 2011 begannen die Sinsperter neue Majestäten zu suchen. Den Anfang machte der Kinderkönig.Die Bewerber um den KinderkönigstitelDieser Titelkampf wurde nun schon zum dritten Male ausgetragen. Mit dem 59. Schuss leichter Munition wurde der Vogel von Matz Sauermann erlegt. Er setzte sich damit gegen sechs Konkurrenten durch.

 

 

 

 

 

Schützenliesel Alex SauermannDarauf traten die Frauen an, um eine neue Schützenliesel aus ihren Reihen zu finden. Dabei stellte sich der Vogel als besonders zäh dar. So benötigten die Schützinnen 188 Schuss schwere Munition, bis Alex Sauermann den Vogel erlegte. Alex folgt damit ihrem Sohn Matz, der zuvor den Kinderkönigsvogel geschossen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ralf Zinke schießt den KaiservogelWährend die Schützinnen von den Schützen für die große Anzahl Schüsse belächelt wurden, wurde der Kaiservogel in den Kasten gehangen. Allerdings ging es den ehemaligen Königen nicht besser: Rekordverdächtige 372 Schuss schwere Munition brauchte es bis Ralf Zinke den letzten Schuss abgab und damit der letzte Spahn des Vogels fiel. Seine Frau Birgit wird seine Kaiserin sein.

Die neu ermittelten Majestäten ließen sich an diesem Sonntag noch ausgiebig feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jungschützenkönig Christoph Dabringhausen mit Sarah Schmidt Am Schützenfestsonntag wurden dann die beiden letzten Majestäten gesucht:

Am Morgen traten die Jungschützen an, um den Jungschützenkönig  für das kommende Jahr zu finden. Mit dem 61. Schuss erlegte Christoph Dabringhausen etwas überrascht das hölzerne Federvieh. Er wählte seine Freundin Sarah Schmidt zur Jungschützenkönigin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachmittags um 15 Uhr war es dann soweit. Die Sinsperter Schützen kämpften um die Königswürde im kommenden Jahr. Anfangs stritten 16 Bewerber um die Trophäen. Bis zum Schluss blieben noch vier harte Konkurrenten übrig. In einem bis zum Schluss fairen Kampf obsiegte Jannis Hagenow über seine Mitbewerber. Nach dem 151. Schuss schwere Munition konnte sich der Vogel nicht mehr im Kasten halten und fiel Jannis vor die Füße. Mit seiner Königin Lisa Schneider wird er nun als König über die Sinsperter Schützen regieren.

König Jannis Hagenow

 

 

 

 

 
< zurück   weiter >

Counter

Besucher seit dem 21.01.2007