Bürgerschützenverein Sinspert

Bundesschützenfest 2008 in Sinspert Drucken E-Mail
Am Wochende vom 05. bis 06. Juli 2008 fand in Sinspert das Bundesschützenfest des Oberbergischen Schützenbundes statt. Die Schützen begannen ihr Fest am Samstag, indem sie ihre neuen Bundesmajestäten ausschossen. Als erstes wurde der neue Bundesprinz ermittelt.

Die fünf Kandidaten versuchten den Vogel zunächst mit KK- Munition zu erlegen. Da dieser aber doch zu zäh war, wurde hinterher auf Königsmunition gewechselt. Nach dem insgesamt 69. Schuss fiel der Vogel von der Stange und der neue Bundesprinz heißt  nun Manuel Dresbach aus Sinspert. Nach dem Sinsperter Jungschützenkönigstitel gewann er 2007 auch den Kreispokal der Jungschützenkönige. Mit dem Bundesprinzen errang er nun den zweiten Titel auf der Ebene des Oberbergischen Schützenbundes.

Manuel Dresbach wird Bundesprinz 2008 des OSB

Im Anschluss daran wurde auf den Königsvogel des Oberbergischen Schützenbundes angelegt. Den ersten Schuss machte die amtierende Bundeskönigin Renate Kosiza für ihren kürzlich verstorbenen Ehemann.

Insgesamt 13 Kandidaten rangen um die Königswürde. Letzendlich schaffte es Thomas Töpfer aus Bernberg, den Vogel zu erlegen. Er wird nun mit seiner Frau Sylvia als Bundeskönig und Bundeskönigin regieren.

Alle Bundesmajestäten wurden dann am Abend beim großen Festkommers beim Bürgerschützenverein Sinspert gekrönt.

Der neue Bundeskoenig aus Bernberg: Thomas Töpfer

Am Sonntagnachmittag startete dann der große Festumzug. Mehr als 1200 Schützen aus über dreißig Vereinen und acht Musikkapellen bildeten einen Festzug, den der kleine Ort lange nicht gesehen hatte. Der Festwagen mit der Kapelle von Sinspert

An der Spitze fuhr ein Festwagen, der eine Nachbildung der Sinsperter Kapelle zeigt, welche ebenfalls das Wahrzeichen der Sinsperter Bürgerschützen ist.

Fotos vom Festzug können bei Foto Melzer oder bei unserem Fotografen Karl- Heinz Mittler bewundert werden. 

 
< zurück   weiter >

Counter

Besucher seit dem 21.01.2007